Motivation für das Olympia Jahr 2020🏋🏼‍♀️

Weightlifting Lifestyle

NANCY'S GIRLS WHO WEIGHTLIFT BLOG

Du machst Gewichtheben? Du siehst gar nicht danach aus.

Selten bekomme ich eine andere Reaktion auf die Frage welchen Sport ich betreibe.
„So ein zartes Mädchen kann doch kein Gewichtheben machen.“
Natürlich bin ich nicht die Breiteste und Größte, aber als zartes Mädchen lasse ich mich nicht gern betiteln.
Viele Menschen denken bei Gewichtheben direkt an kräftige und muskulöse Frauen.

Ohne zu wissen, dass es Gewichtsklassen in dieser Sportart gibt, urteilen sie viel zu schnell über Statur und Körpergewicht.

Mit dem Blog möchte ich Mädels zum Sport motivieren und (die meist schwachsinnigen) Mythen aufklären.
Denn ein weiser, alter Trainer sagte einmal zu mir: Gewichtheben macht sexy.

FOLGE NANCY AUF INSTAGRAM

NANCY'S GIRLS WHO WEIGHTLIFT BLOG

 

 

 

 

 

 

FOLLOW NANCY ON INSTAGAM

You’re doing weightlifting? You don’t look like it at all.

I rarely get another reaction to the question which sport I do.
„Such a tender girl can’t do weightlifting.“
Of course I’m not the widest and the tallest, but as a tender girl I don’t like to be called.
Many people think directly of strong and muscular women when they thinkg about weightlifting.
Without knowing that there are weight classes in this sport, they judge much too quickly about stature and body weight.

With this blog I would like to motivate girls to do sports and (most of the time) to clear up the (imbecilic) myths.
Because a wise old coach once said to me: Weightlifting makes sexy.

Das Jahr 2020 ist angebrochen! Das Schaltjahr bringt nicht nur neue Vorsätze, sondern auch die Olympischen Sommerspiele mit sich. Unzählige Sportlerinnen und Sportler aus verschiedensten Sportarten, trainieren jahrelang auf dieses einzigartige Event hin. Ziel ist oftmals nicht der Sieg oder die beste Platzierung, zumeist ist die bloße Teilnahme das Größte in einer sportlichen Karriere.

Mein persönliches Ziel ist eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris. Noch vier Jahre werde ich versuchen, alles mir Mögliche zu unternehmen, um mir meinen ganz persönlichen Traum von Olympia zu erfüllen. Vier Jahre wird sich auf diesen einen Moment vorbereitet und ob es zu einer Teilnahme reicht, steht noch eine ganze Weile in den Sternen.

Doch eine eventuelle Teilnahme an den Olympischen Spielen ist absolut nicht die einzige Motivation eines Sportlers seine Sportart aufzuführen.

Es gibt viele größere und auch auf das normale Leben übertragbare Motive. Beispielsweise selbst über sich hinauszuwachsen oder etwas sich selbst und anderen zu beweisen, dass man auch ohne große Unterstützung seinen Weg gehen kann.

Nun wären wir auch bei der motivierenden Geschichte einer deutschen Sportlerin angekommen, die ich zudem persönlich kennenlernen durfte. Es geht um die deutsche Gewichtheberin Lisa-Marie Schweizer. Neben ihrem Weg zurück in die Nationalmannschaft, hat sie mein kleines „Gewichtheberherz“ mit ihrer Sympathie, Ehrlichkeit und vor allem gewonnen. Für sie ist eben der Olympische Traum allein nichts alles.

2018 wurde Lisa – für sie überraschender Weise – zur Weltmeisterschaft in Turkmenistan nominiert. Vorangegangen war dem ein Abschied aus dem traditionellen Leistungssportsystem einige Jahre zuvor. Lisa hat aus einem ganz bestimmten Grund nicht mit einer Nominierung gerechnet, fokussierte sie sich doch zu Beginn ihres Studiums bei der Polizei in Rheinland-Pfalz nicht mehr vollends auf den Leistungssport.

Da sie ihr Studium nicht innerhalb der Sportfördergruppe absolvierte, wollte sie ihre volle Konzentration dem Studium widmen und trainierte demnach nur noch „nebenbei“ (ohne Trainier und Trainingsplan), drei bis fünf Mal in der Woche auf dem Campus. Ihr Trainingsort war dabei eine kleine Abstellkammer neben einer konventionellen Turnhalle, die Ausstattung war dabei mehr als minimalistisch.

Doch trotz der nicht wirklich optimalen Trainingssituation merkte Lisa schnell, dass sie dennoch mehr als vernünftige Leistungen abliefern konnte. Nun war ihr Ehrgeiz geweckt und sie wollte sich selbst und allen anderen beweisen, was mit purer Motivation und Ehrgeiz möglich ist.

Durch ihre unerwartete Leistungsentwicklung im letzten Jahr, kämpfte sie sich zurück in den Kader und in die Nationalmannschaft.

Im Mai beendete sie erfolgreich ihr Studium und kam somit in die Sportfördergruppe der Polizei Rheinland-Pfalz. Nun konnte sie sich wieder voll und ganz auf den Sport und vor allem auch den Lebensstil einer Leistungssportlerin konzentrieren.

Lisa erklärte mir, dass unter anderem Stress für sie ein großes Problem darstellte. Durch die damaligen unregelmäßigen Mahlzeiten und den zusätzlichen Studienstress, fiel es ihr oft schwer am Wettkampftag das passende Gewicht zu haben. Um Wasser zu verlieren stieg sie vor jedem Wettkampf in die heiße Badewanne oder Sauna, was sie einiges an Kraft kostete.

Aufgrund dieser Probleme beim Gewichtsmanagement während ihres Studiums, investierte sie mehr Zeit in das Thema der RICHTIGEN Ernährung eines Sportlers. Durch eine bessere Ernährung fällt es ihr nun leichter das richtige Körpergewicht am Tag X zu erreichen und gleichzeitig die gewünschte Leistung abzurufen. Seit Mai 2019 trainiert Lisa zudem des Öfteren bei ihrem Verein dem AC Mutterstadt und wird dort mit Trainingsplänen unterstützt.

Weiterhin finde ich Lisa’s Einstellung zum Training bewundernswert. Sie sagte mir: „Ich trainiere sehr gern alleine um mich voll auf mich zu konzentrieren und bestimmte Dinge auszuprobieren.“
Ich persönlich hingegen brauche Personen, die mich motivieren und pushen – auch wenn lediglich der Trainer neben mir steht dem ich zeigen kann was ich draufhabe.
Lisa ist der Meinung, dass mindestens drei Wunder passieren müssen, um in ihrem Fall ein Olympia Ticket zu lösen. Ich bin gespannt was noch auf sie zu kommt und wie ihre Reise und Entwicklung weiter geht.

Doch zunächst wünsche ich ihr auf diesem Weg viel Kraft für die kommenden Monate. Wer Lisa’s sportliche Karriere mitverfolgen möchte, kann dies über ihren Instagram Account, den ich Euch an dieser Stelle nochmal gesondert verlinke.

FOLLOW LISA ON INSTAGRAM

WEITERE ARTIKEL ZU

Lifestyle
Krafttraining
Starke Frauen

NICHTS MEHR VERPASSEN

Jetzt für unseren Newsletter eintragen!

Nichts mehr verpassen!

NICHTS MEHR VERPASSEN

Jetzt für unseren Newsletter eintragen!

Nichts mehr verpassen!

WEITERE BLOGARTIKEL